Archiv für den Monat: Oktober 2014

Leben lernen

 

 

Kartoffelsuppe mit Koriander und Kokosmilch

Kokosmilch besteht aus Wasser und dem weissen Fruchtfleisch.

Die Flüssigkeit in der Kokosnuss dagegen nennt man Kokoswasser.

Kokosmilch ist aufgrund ihrer gesunden Fettanteile ein schneller Energielieferant, hilft beim Abnehmen und regt die Tätigkeit der Schilddrüse an.

Wegen des relativ hohen Fettanteils sollte man um abzunehmen täglich nicht mehr als eine Viertel Tasse zu sich nehmen.

Die antibakterielle Wirkung der Kokosmilch ist nützlich bei der Behandlung der Akne, bei Pilzinfektionen und bei Virusinfekten.

Kokosmilch enthält Mineralstoffe wie Magnesium, Kalium und Natrium. Alle B-Vitamine, Vitamin E und lebensnotwendige Aminosäuren sind ebenfalls enthalten.

Die kühle Jahreszeit kann man wohlschmeckenden warmen Suppen

erträglicher machen.

Die Zutaten für eine ungewohnte Kartoffelsuppe sind: Neben Kartoffeln eine Büchse Kokosmilch (möglichst Bioqualität), geschmackverstärkerfreie Gemüsebrühe, 1 Zwiebel, eine kleine Chilischote und frisches Korianderkraut.

Die Kartoffeln schälen, in kleine Stücken schneiden, die Zwiebel hacken, die Chilischote in kleine Ringe schneiden und alles mit Wasser bedecken und gar kochen ( ca. 10 Minuten). Mit Gemüsebrühe abschmecken. Dann die

Kokosmilch dazugeben, einmal kurz aufwallen lassen und mit frisch gehacktem Koriander bestreuen.

CIMG0801