Archiv für den Monat: August 2015

IMG_0353

Linsen statt Fleisch

Linsen stammen aus dem Orient. Sie zählen zu den Hülsenfrüchten. Gebräuchlich sind  braune Linsen. Gelbe, schwarze (Belugalinsen) rote oder grüne Linsen kann man ebenso verwenden. Ungeschälte Linsen enthalten Eiweiß, Ballaststofe, Kalium, Magnesium, Eisen, Zink und B-Vitamine. Das Eiweiß der Linsen besteht unter anderem aus lebensnotwenigen Eiweißbausteien. Kombiniert man Linsen mit Naturreis, erhält man alle acht lebensnotwenigen Eiweißbausteine, die sonst nur in tierischen Produkten enthalten sind. Wer unter Gicht leidet, sollte auf Linsen verzichten, da sie einen hohen Puringehalt haben.

Für eine schnell zubereitete Linsensuppe benötigt man 1 Büchse Linsen pur, 1 Süßkartoffel, 2 Tofubratlinge natur (roter Netto), eine Zwiebel, Kurkuma, schwarzen Pfeffer und Gemüsebrühe.

Die Zwiebel in etwas Öl kurz anschwitzen, die gewürfelte Süßkartofel 3 Minuten anschmoren, die Linsen, Kurkuma, schwarzenPfeffer dazugeben und mit Gemüsebrühe abschmecken. Einmal kurz aufwallen lassen, die gewürfelten Bratlinge untermischen und servieren.

Alternativ kann auch ein ganzes Suppengrün geputzt und kleingeschnitten gargekocht werden; dann die Linsen dazugeben. In die heiße Suppe grob gehackte Petersilie streuen. Als Beilage eignen sich die Bratstreifen aus Tofu (roter Netto), die  nicht mitgekocht werden sollen, da sie dann an Geschack verlieren. Einfach vor dem Servieren unterrühren. Linsengerichte kann man mit Zitronenesaft verfeinern.

IMG_0188

 

 

 

 

 

Beipackzettel für Kochsalz

DSC00032In früheren Zeiten war Kochsalz ein begehrter Artikel, den sich nur Reiche leisten konnten. Heute liegt der Salzkonsum in Deutschland über der von Ernährungsorganisationen empfohlenen Menge. Die Hauptlieferanten sind Brühpulver, Brot und Brötchen, verarbeitete Fleisch- und Wurstwaren, Käse und der Salzstreuer im Haushalt.

Nebenwirkungen sind:

– Bluthochdruck und damit das Risiko für Schlaganfall, Herzinfarkt und Herzschwäche

– Wassereinlagerungen im Gewebe (Ödeme) und Gewichtszunahme

– Salz macht wie Zucker süchtig

– Salz schädigt die Magenschleimhaut und führt zu chronischer Magenschleimhautentzündung mit dem Auftreten von bakteriellen Infektionen und Krebs

– Jodiertes Salz kann zu Schilddrüsenstörungen und Allergien führen

– Mit Fluor angereichertes Kochsalz kann gifitg sein

– Autoimmunkrankheiten durch Entzündungsreaktionen (gesundes Gewebe wird angegriffen)

– Salz erhöht die Calciumausscheidung und stört dadurch den Knochenaufbau.

 

Selbstdisziplin

Eine weitere Voraussetzung für soziale Kompetenz ist die Selbst- disziplin, auch Selbstbeherrschung genannt.

Die Worte „nun beherrsch dich mal“ oder „sei doch kein Frosch“ und „reiß dich mal zusammen“ kennen die meisten von uns.  Diese Sprüche helfen wenig, um die Fähigkeit zielstrebig und unter Anstrengung ein Ergebnis zu erreichen, das man sich als Ziel gesetzt hat. Wenn den Eltern die Interessen des Kindes bekannt sind, sollten sie gemeinsam mit dem Kind Zielstellungen erarbeiten. Das Erlernen eines Musikinstruments ist ein gutes Training in der Kindheit ebenso wie das Erlernen einer Sportart.  Wichtig ist, daß die Bemühungen bereits in der Kindheit gefördert werden.

Forschungen haben ergeben, daß diese in der Kindheit erworbene Fähigkeit mit einem  erfolgreichen und gesunden Leben korreliert.

DSC00064